Seelsorge

Seelsorge gehört - als Spiritual Care - zu den Grundsäulen von Palliativ Care.

Ihre Aufgabe ist es, die spirituellen Bedürfnisse von Patienten und Patientinnen und ihrer Angehörigen wahrzunehmen und sie durch das Angebot von Gespräch und Begleitung zu unterstützen. Ziel ist es, dem Menschen, der durch schwere Krankheit und Sterben betroffen ist, das, was ihm Halt und Kraft gibt, zu erschließen und ihm Leben im umfassenden Sinn zu ermöglichen. Je nach Wunsch und Situation bieten wir individuell gestaltete Rituale zu Versöhnung und Abschied an, wie Segen und Gebet, Abendmahl oder Krankensalbung. Seelsorge arbeitet in Palliativ Care in Kooperation mit allen an der Patientenversorgung beteiligten Berufsgruppen, kann aber auch unabhängig davon gerufen werden. Ein Bereitschaftsdienst steht ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Entsprechend dem Konzept der Seelsorge arbeiten wir ökumenisch. Es kommt zu Ihnen aber auch gerne der Seelsorger oder die Seelsorgerin oder ein Pfarrer Ihrer jeweiligen Konfession. Auch zu Vertretern anderer Religionen können wir auf Wunsch einen Kontakt herstellen.

„Seelsorge schafft einen Raum für das Geheimnis im Menschen"

Während Ihres Aufenthaltes auf der Station begleiten wir Sie, Ihre Angehörigen und Freunde. Wenn Sie es wünschen, haben wir Zeit, über alle Dinge zu sprechen, die Ihnen auf dem Herzen liegen. Wir beten mit Ihnen und für Sie. Manchmal ist es wichtig, nur da zu sein, Traurigkeit auszuhalten und Raum und Zeit für Stille zu schaffen.

Gerne begleiten wir Angehörige auch über den Tod hinaus, wenn es gewünscht wird. Dreimal im Jahr bieten wir zusammen mit der Station eine Gedenkfeier für ihre Verstorbenen an.

Weiterhin bieten wir ab 2011 das Trauerkaffee für alle trauernden Hinterbliebenen als zusätzliches Angebot an.

Karte ausblenden