Palliativpflege

Die Mitarbeiter des Pflegedienstes führen eine professionelle Tätigkeit durch. Sie ist geprägt von Wertschätzung und orientiert sich an der Befindlichkeit, den Bedürfnissen und der Situation der Betroffenen. 

Ziel ist es, die Pflege nach dem Primary Nursing (Pflegebezugspersonensystem) zu gestalten. Verschiedene Konzepte wie z.B. Basale Stimulation, Kinästhetik, und Validation werden als unterstützende Interventionen im Alltag umgesetzt. Die Pflege- und Behandlungssituationen sind oft sehr komplex und aufwändig. Hauptanteil der Pflege ist die stellvertretende Übernahme und/oder Unterstützung in den Aktivitäten des täglichen Lebens. Dies beinhaltet die Gestaltung der individuellen Pflege in allen Phasen der Erkrankung und die Verabreichung von intensiven medikamentösen Therapien, um die Leiden zu lindern. 

Die Pflegenden sind technisch sehr versiert in den spezifischen diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen der Onkologie. Sie begleiten die Betroffenen in ihrer Krisensituation und im Sterben mit einer hohen Sozialkompetenz und unterstützen auch die Angehörigen. Das therapeutische Team wird in Absprache mit dem Arzt durch die Pflegenden koordiniert.

Karte ausblenden