Strahlenklinik

Die Klinik für Strahlentherapie ist eine der 25 Fachbereiche und Teil des Interdisziplinären Cancer Center am Klinikum Augsburg.

Die Strahlentherapie unterliegt einem ständigen gerätetechnischen Wandel. Zur Zeit verfügt die Klinik über drei Bestrahlungsgeräte modernster Bauart. Alle Bestrahlungstechniken wie IMRT, IGRT und VMAT stehen an allen Geräten zur Verfügung. Im März 2016 wurden die ersten Patienten ohne Ausgleichsfilter behandelt. Des Weiteren ist die Klinik mit einem eigenen Planungs-Computertomographen und einer Brachytherapieeinheit ausgestattet.

Durch das angegliederte MVZ und der eigenen Station mit 36 Betten stehen modernste Strahlentherapie Technologien für Jedermann zur Verfügung. Die Strahlentherapie ist Teil des Interdisziplinären Cancer Center Augsburg. Sie behandelt derzeit jährlich über 1700 Patienten und ist eines der größten süddeutschen Strahlentherapeutischen Zentren für Tumorpatienten.

Leiter der Klinik ist PD Dr. med. Georg Stüben.

Im Rahmen des Neubaus 2015 wurde ein Parkplatz direkt vor dem Eingang der Strahlenklinik geschaffen, so dass die ambulanten Patienten neben kostenfreiem Parken auch zusätzlich einen kurzen Weg zur Therapie haben.

Stationärer Bereich

In der neu gestalteten Bettenstation können 34 Patienten während ihres Klinikaufenthaltes versorgt werden. Sie bietet die Basis für die Durchführung komplexer Radiochemo- bzw. Radioimmuntherapien in unserer Klinik, die fester Bestandteil aktueller multimodaler Therapiekonzepte für viele Tumorerkrankungen sind. Ein Team erfahrener onkologischer Fachpflegekräfte, Physiotherapeuten und Ärzte ermöglicht in enger Kooperation mit Spezialisten sämtlicher im Klinikum vertretenen Fachdisziplinen die Umsetzung höchster radioonkologischer Therapiestandards in unserer Klinik. 

Karte ausblenden