Klinische Studien

Multiple Sklerose, verantwortlich ltd. OA PD Dr. Antonios Bayas

  • CASTING
    An open-label study to evaluate the efficacy and safety of Ocrelizumab in patients with relapsing remitting multiple sclerosis who have a suboptimal response to an adequate course of disease modifying treatment – MA30005 Casting, Phase IIIb
  • CONTROLMS: Kohortenstudie, ABC-Studie
    Studien des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten krankheitsbezogenen Kompetenznetzes Multiple Sklerose (KKNMS)
  • Multiple Sklerose Register
    MS Forschungs- und Projektentwicklungs-gGmbH/Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), Bundesverband e.V.
  • Tysabri Observational Programme, "TOP"
    Nicht-interventionelle Studie (Register) bei Patienten mit Natalizumab - Therapie
  • TysabRi Patient Management via a longitUdinal multi-dimensional Study (TRUST)-Studie
    Nicht-interventionelle Studie (Register) bei Patienten mit Natalizumab – Therapie
  • Untersuchung des Einflusses von Dimethylfumarat auf Immunzellen bei Multipler Sklerose
    Kooperation mit Prof. Dr. R. Linker / PD Dr. A. Waschbisch, Neurologische Klinik, Universitätsklinikum Erlangen und Caritas Krankenhaus Bad Mergentheim

    Bewegungsstörungen, verantwortlich CA Prof. Dr. Markus Naumann, OA. Dr. Peter Ratzka

  • Frontotemporale Demenzen
    In Kooperation mit der Neurologischen Klinik der Universität Ulm
  • Nervensonographie bei Parkinson-Syndromen und ALS
    verantwortlich OA Dr. K. Holzapfel, Prof. Dr. M. Naumann, in Kooperation mit der Neurologischen Universitätsklinik Leipzig
  • Qualitätssicherung innovativer invasiver Verfahren zur Terhapie von Parkinsonpatienten in der klinischen Routine in Deutschlnd - Tiefe Hirnstimulation (QualiPA-THS)

Zerebrovaskuläre Erkrankungen, verantwortlich CA Prof. Dr. Markus Naumann/OA Dr. Michael Ertl

  • Einfluss von Umweltaspekten auf die Häufigkeit, Ursache und Unterform bei Schlaganfällen
    • Retrospektiv
    • Schlaganfall und Klimatologie
    • Schlaganfall und Umweltschadstoffe
    • Schlaganfall und Epidemiologie
    • Kooperation mit Universität Augsburg (Institut für Geographie, UNIKA-T), Helmholtz-Zentrum München (Institut für Epidemiologie)

Ultraschall, verantwortlich OA Dr. Michael Ertl

  • Der Optikusnervenscheidendurchmesser als Instrument zur Prognoseeinschätzung bei Patienten mit globaler zerebraler Hypoxie
    Prospektiv multizentrisch in Kooperation mit Universitätskliniken Leipzig und Bochum
  • Untersuchung der Hirnelastizität mittels Ultraschallelastographie - Erfassung von altersspezifischen Normwerten
    Prospektiv monozentrisch
Karte ausblenden