Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie, Plastische und Hand­chirurgie

Die Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie deckt den gesamten Bereich der operativen und konservativen Therapie von Knochen-, Gelenk- und Weichteilverletzungen ab.

Als einziges Krankenhaus der Maximalversorgung im Regierungsbezirk Schwaben ist das Klinikum Augsburg von überregionaler Bedeutung.

Im Bereich Hand- und Plastischen Chirurgie stehen neben der akuttraumatologischen Versorgung die Behandlung sämtlicher degenerativer und chronischer Erkrankungen der Hand im Vordergrund. Die plastische Chirurgie widmet sich der Geweberekonstruktion von traumatischen Defekten ebenso wie der chirurgischen Therapie von Weichteiltumoren und der mikrochirurgischen Brustrekonstruktion.

Insgesamt stehen der Abteilung 123 stationäre Betten auf vier Stationen zur Verfügung. In vier Operationssälen werden jährlich ca. 6000 Operationen durchgeführt.

Jährlich werden ca. 180 bis 200 polytraumatisierte Patienten behandelt.

Zertifizierung

Wir sind im Trauma-Netzwerk der DGU (Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie) zertifiziert als:

  • Überregionales Trauma-Zentrum.


Karte ausblenden