Schwerpunkte und Leistungen

Die Gefäßchirurgie am Klinikum Augsburg zählt zu den größten und leistungsstärksten gefäßchirurgischen Kliniken in Deutschland und deckt das gesamte Behandlungsspektrum der arteriellen und venösen Gefäßmedizin ab. Unsere Klinik verfügt derzeit über 56 stationäre Betten verteilt auf die Stationen 9.1 und 9.3 (Privatstation). Ein Großteil der Eingriffe findet in einem der europaweit modernsten Hybrid-Operationssäle statt. Uns angeschlossen ist ein modernes, voll ausgestattetes Angiologielabor.

Relevante Erkenntnisse aus der Forschung werden in unserer Klinik direkt umgesetzt und stehen Ihnen als Patient damit sofort zur Verfügung. Wir behandeln sowohl konservativ/medikamentös als auch interventionell und offen-chirurgisch und bevorzugen – wo möglich – minimal-invasive Eingriffe. Diese sind weniger traumatisch und halten dadurch Ihren Klinikaufenthalt so kurz wie möglich.

Da uns die ganzheitliche Behandlung Ihrer Erkrankung ein Anliegen ist, sind wir auch nach der operativen Therapie weiterhin für Sie da. Der Therapieerfolg wird regelmäßig kontrolliert, gemeinsam mit den weiterbehandelnden Kollegen erstellen wir für Sie maßgeschneiderte Konzepte zur medikamentösen Weiterbehandlung.

Therapeutisches Spektrum

Erkrankungen der Aorta (Hauptschlagader)

Sowohl Eingriffe bei den am häufigsten vorkommenden Bauch-Aortenaneurysmen als auch bei Aneurysmen der thorakalen Aorta sowie aller Arten von Dissektionen werden an der Klinik für Gefäßchirurgie am Klinikum Augsburg mit hoher Frequenz geplant und durchgeführt.

Zum Einsatz kommen sowohl herkömmliche als auch individuell gefertigte Prothesen.

Aortenaneurysma

Aortendissektion

Erkrankungen der Arteria Carotis (Halsschlagader)

Carotis-Stenose

Gefäßtumoren

Erkrankungen der arteriellen Becken- und Beingefäße

Schaufenster-Krankheit

Das diabetische Fußsyndrom und chronische Wunden

Diabetisches Fußsyndrom & chronische Wunden

Erkrankungen der Venen

Die Therapie der Venenerkrankungen umfasst sowohl die Behandlung von Krampfaderleiden (Varikosis) als auch die Behandlung des postthrombotischen Syndroms.

Krampfadern (Varikosis)

Offenes Bein (Ulcus Cruris)

Schaffung von Zugängen für Dialyse (Shunt-Chirurgie) oder Chemotherapie (Port-Chirurgie)

Shunts und Ports

Diagnostik und Therapie angeborener und erworbener vaskulärer Fehlbildungen

Diagnostik & Therapie vaskulärer Fehlbildungen

Diagnostisches Spektrum

Eine möglichst umfassende Diagnostik ist ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche, individuelle Behandlung. Dazu stehen uns am Klinikum Augsburg folgende modernen gefäßmedizinischen, angiologischen und radiologischen Untersuchungsverfahren zur Verfügung:

  • Dopplerdruckmessung
  • Transkutane Sauerstoffmessung (TcpO2)
  • Laufbandergometrie
  • Venenverschluss-Plethysmographie und Phlebodynamometrie
  • Oszillographie
  • Ultraschalldiagnostik (Doppler- und Duplexsonographie) aller Arterien und Venen
  • CT- Angiographie
  • MR (Magnetresonanz)-Angiographie
  • Digitale Subtraktionsangiographie (DSA)
  • CO2- Angiographie, Phlebographie
  • Nuklearmedizinische Diagnostik (PET)

Sollte Ihre Gefäßerkrankung hier nicht erwähnt sein, dann zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir beraten Sie gerne, erstellen Ihnen maßgeschneiderte Diagnose- und Therapiekonzepte auch über diese Aufzählung hinaus oder helfen bei der Suche nach der geeigneten Behandlung für Ihr Problem.

Karte ausblenden