Informationen für Einweiser

Hinweise bei Zuweisung

Für ärztliche Zuweisungen von Patienten wählen Sie bitte eine der folgenden Möglichkeiten:

Wenn Sie als niedergelassener Arzt Ihren Patienten in unsere Klinik einweisen möchten, stehen wir Ihnen telefonisch gerne für eine Terminvereinbarung zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich an

Chirurgisches Zentrum:
Telefon:  0821 400-3904 oder -3905
Fax: 0821 400-173901

oder an Sekretariat Prof. Anthuber:

Telefon: 0821 400-2653
Fax: 0821 400-3319

Für Rückfragen stehen die Oberärzte der jeweiligen Abteilung zur Verfügung.

Notfallmässige Zuweisung:
Für Notfalleinweisungen nach 17:00 Uhr erreichen Sie unsere Notaufnahme unter der Nummer.

Telefon: 0821 400-2485
Fax: 0821 400-3989

Weiterbildungsangebot & Klinikinterne Fortbildung

Hier finden Sie Informationen zu unseren Weiterbildungsangeboten sowie den Veranstaltungen.

Qualitätssicherung

Mit Hilfe der Qualitätssicherung und dem Qualitätsmanagement sollen die Behandlungsabläufe und die Behandlungsergebnisse einer ständigen kritischen Bewertung und Verbesserung unterzogen werden. Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie (AVT) am Klinikum Augsburg war eine der ersten chirurgischen Abteilungen in Bayern, die nach DIN ISO9001 zertifiziert wurde. Mittlerweile konnten wir darüber hinaus noch erfolgreich weitere Zertifikate erwerben. So sind wir beteiligt am Darmkrebszentrum (DKG), zertifiziertes Referenzzentrum für Chirurgische Erkrankungen des Pankreas (DGAV), Kompetenzzentrum für die Chirurgische Koloproktologie (DGAV) und für die Minimal invasive Chirurgie (DGAV). Darüber hinaus nehmen wir an ergänzenden freiwilligen Maßnahmen im Rahmen der Qualitätssicherung teil.Durch die Zertifizierung des eigenen Bereichs und noch viele aktive Zertifizierungen in anderen Fachabteilungen und Funktionsbereichen des Klinikums sind die Grundlagen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses gelebter Bestandteil unserer täglichen klinischen Praxis.

1. Interne Qualitätssicherung

  • Diagnostik und Therapie nach diagnosebezogenen Behandlungspfaden
  • Wöchentlich interne Fortbildungsveranstaltung
  • Regelmäßige Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen
  • Erfassung des klinischen Geschehens in strukturierten Datenbanken

2. Externe Qualitätssicherung

  • Teilnahme an der gesetzlichen Qualitätssicherung im Gesundheitswesen, aktuell über das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG)
  • Freiwillige Teilnahme an den Qualitätssicherungsmaßnahmen der DGAV (StuDoQ) mit den Tracerdiagnosen: Morbide Adipositas (krankhaftes Übergewicht), Darmkrebs, Operationen des Dickdarmes bei Entzündungen sowie Operationen des Pankreas (Bauchspeicheldrüse)
Karte ausblenden