Kinderimmunologie

In der immunologischen Sprechstunde werden Kinder und Jugendliche mit angeborenem Immundefekten, periodischen Fiebersyndromen, HIV/AIDS und HIV-exponierte Kinder behandelt. Ein weiterer Schwerpunkt besteht in der Abklärung von Krankheitsbildern, bei denen der Verdacht auf einen Immundefekt besteht.

Solche Krankheitsbilder sind beispielsweise eine erhöhte Infektionsfälligkeit (als Zeichen einer Störung des Abwehrsystems), aber auch Erkrankungen wie Fieberepisoden ohne Fokus, unklare Ekzeme oder Lymphknoten-und Milzschwellung als Ausdruck einer Dysregulation des Immunsystems.
Ein Großteil der Diagnostik kann im immunologischen Labor des Klinikums durchgeführt werden. Darüberhinausgehende Laboruntersuchungen werden an die entsprechenden Speziallabore versandt.
Neben der Diagnostik, klinischen Untersuchung, Verlaufsbeobachtung und Therapieüberwachung bei chronischer Erkrankung werden auch Therapien eingeleitet und durchgeführt, wie beispielsweise die subcutane Immunglobulingabe bei Patienten mit einem Antikörpermangelsyndrom (Hypogammaglobulinämie).

KONTAKT

Vorname Nachname

Funktion

Facharzt für ...

Zusatzqualifikation:
Notarztobmann am Standort Klinikum Augsburg, Notfallmedizin, Sportmedizin

Schwerpunkt:
Hüft- und Beckenchirurgie, Polytraumamanagement

E-Mail: michael.ecker@klinikum-augsburg.de

Karte ausblenden