Forschung

Forschungsschwerpunkte und Forschungsprojekte der III. Medizinischen Klinik

Die III. Medizinische Klinik hat in den letzten ihren Forschungsschwerpunkt in den Bereichen „Diagnostische und interventionelle Endoskopie“ sowie „Gastrointestinale Onkologie“ und „Intensivmedizin“ weiter ausgebaut. 

Prof. Messmann war Präsident der „Sektion „Endoskopie“ der DGVS (2008) sowie Präsident der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und bildgebende Verfahren (DGE-BV, 2012), Präsident der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensiv- und Notfallmedizin (DGIIN, 2010) und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kolo-Proktologie (DKG, 2015-2017). Seit mehreren Jahren wird er als Experte für den Bereich gastrointestinale Tumoren und Endoskopie im FOCUS zitiert. 

Zuletzt war Prof. Messmann im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensiv- und Notfallmedizin und ist aktuell im Vorstand der European Society of Gastrointestinal Endoscopy (ESGE). 

Prof. Messmann ist Herausgeber von 4 Büchern, die den Forschungsschwerpunkt der III. Medizinischen Klinik unterstreichen:

  • Lehrbuch der Koloskopie (Thieme-Verlag, 1. Auflage 2004, 2. Auflage 2014)
  • Klinische Gastroenterologie (Thieme-Verlag, 2011)
  • Internistische Intensivmedizin (Thieme-Verlag, 2009)
  • Gastrointestinale Onkologie (Thieme-Verlag, 2017)

Seit 2006 besteht eine enge Kooperation mit Prof. Oyama (Nagano, Japan) und Prof. Yahagi (Tokio, Japan), sowie Prof. Saito (National Cancer Center, Tokio, Japan). 

Durch regelmäßigen Austausch von Ärzten aus Japan und Augsburg, konnten am Klinikum Augsburg erstmals neue Techniken in Deutschland und Europa etabliert werden. Somit ist das Klinikum Augsburg derzeit führend auf dem Gebiet der Diagnostik und Therapie von gastrointestinalen Frühmalignomen in Europa.

Aktuell bestehen folgende Kooperationen mit nationalen und internationalen Instituten und Kliniken:

National:

  • Prof. Brenner, DKFZ Heidelberg
  • Prof. Linseisen, Helmholtz Zentrum München 
  • Prof. Palm, Informatik OTH, Regensburg
  • PD Dr. Wittenberg, Frauenhof-Institut, Erlangen
  • Prof. Schumacher, Universität Bonn, Humangenetik

International:

  • Prof. Fockens, Prof. Bergman, Universität Amsterdam, AMC
  • Prof. Oyama, Nagano, Japan
  • Prof. Saito, National Cancer Center Japan
  • Prof. Sharma, University of Kansas City
  • Prof. Waxman, University of Chicago
  • Prof. Yahagi, Tokio, Japan

Aktuelle Forschungsprojekte der III. Medizinischen Klinik

  • Computergestützte Bildanalysen in der flexiblen Endoskopie bei gastrointestinalen Frühneoplasien
    (zusammen mit Prof. Palm, Informatik OTH, Regensburg)
  • 3D- und Panoramaview zu optimierten Detektion von gastrointestinalen Frühneoplasien (zusammen mit Prof. Wittenberg, Frauenhof-Institut, Erlangen)
  • Vorsorge-Gastroskopie in Deutschland
    (zusammen mit Prof. Linseisen, Helmholtz-Zentrum, München, Prof. Brenner, DKFZ, Heidelberg sowie Dr. Schumacher, Institut für Humangenetik, Bonn, Prof. Yahagi, Keio University, Tokio, BNG)
  • Bundesweites ESD-Register
    (Leitung Prof. Messmann zusammen mit 25 weiteren Kliniken in Deutschland)

Das Klinikum Augsburg wird offiziell am 01.01.2019 Uniklinik, die 6. Uniklinik des Freistaates Bayern. Forschungsschwerpunkte der Universitätsklinik Augsburg sind Umweltmedizin und Medical Information Science. Diese beiden Schwerpunkte ergänzen sich ideal mit den bisher durchgeführten und geplanten Forschungsschwerpunkten in der III. Medizinischen Klinik. Sowohl auf dem Sektor der Umweltmedizin laufen Projekte mit dem Einfluss von Umweltfaktoren auf die Entstehung von Krebserkrankungen im Magen-Darm-Bereich. Aber auch wissenschaftliche Projekte zum Thema „Medical Information Science“ wie z. B. computergestützte Bildanalysen fügen sich in die Forschungsschwerpunkte der künftigen Uniklinik ideal ein. 

Karte ausblenden