Angiologie - Gefäßerkrankungen

Der Funktionsbereich Angiologie ist Teil der II. Medizinischen Klinik und bildet gemeinsam mit der Klinik für diagnostische Radiologie und Neuroradiologie sowie der Klinik für Gefäßchirurgie das Gefäßzentrum. Wir betreuen Patienten mit Erkrankungen der Arterien, Venen und Lymphgefäße.  Im angiologischen Labor erfolgt die nicht-invasive Diagnostik durch unser Team aus Ärzten, Krankenschwestern und medizinischem Assistenzpersonal. Zur stationären Patientenversorgung steht uns eine angiologische Schwerpunktstation mit 24 Betten zur Verfügung. Durch die Zusammenarbeit innerhalb des Gefäßzentrums am Klinikum Augsburg erhält jeder Patient eine individuell auf ihn abgestimmte Therapie auf Grundlage von interdisziplinären Fallbesprechungen.

Schwerpunkt der Angiologie sind die Diagnostik und Therapie folgender Krankheitsbilder:

  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK)
  • Akrale Durchblutungsstörungen
  • Perfusionsstörungen der Nieren - und Viszeralarterien
  • Venenthrombose und Lungenarterienembolie
  • Entzündliche Gefäßerkrankungen (Vaskulitis)
  • Funktionelle Gefäßeerkrankungen
  • Lymphödem und die Lymphangiitis
  • Vaskuläre Malformationen
Karte ausblenden