Apotheke

Die Krankenhausapotheke versorgt nicht nur die Patienten des Klinikum Augsburg mit allen notwendigen Arzneimitteln, sondern auch viele weiterer Krankenhäuser in der Region.

Sie gewährleistet, dass das richtige Medikament für den richtigen Patienten rechtzeitig und in der bestmöglichen Qualität zur Verfügung steht. Dabei wird auf die optimale therapeutischen Wirksamkeit unter Berücksichtigung der Kosten bei allen Arzneimitteln, Medizinprodukten, Diagnostika, Desinfektionsmitteln und Trink- und Sondennahrung geachtet.

Neben dem Klinikum Augsburg an seinen drei Standorten: dem Haupthaus, der Kinderklinik Augsburg │ Mutter-Kind-Zentrum Schwaben und der Zweigstelle in Haunstetten, dem Klinikum Augsburg Süd, versorgt die Apotheke folgende weitere Häuser:

  • Bezirkskliniken Schwaben in Augsburg
  • Waldhausklinik Deuringen
  • Diako - die Stadtklinik in Augsburg
  • Kliniken an der Paar in Aichach und Friedberg
  • Kliniken der Hessingstiftung
  • Hessingpark-Clinic
  • Wertachkliniken in Bobingen und Schwabmünchen
  • Klinik Josefinum in Augsburg
  • Klinik Vincentinum in Augsburg
  • Kliniken Ostallgäu in Kaufbeuren, Buchloe, Füssen
  • Moser-Klinik in Augsburg

Zum Aufgabenspektrum der Apotheke gehören Arzneimittelinformation, Beratung von Ärzten und Pflegepersonal, die Zentrale Zytostatikazubereitung, die Herstellung patientenbezogener steriler parenteraler Applikationen (z.B. Ernährungslösungen für Früh- und Neugeborene), die Herstellung von Eigenprodukten und Einzelanfertigungen (Rezepturen), sowie die Auswahl von Arzneimitteln in Zusammenarbeit mit allen Kliniken in der Arzneimittelkommission unter Berücksichtigung von Kosten- und Nutzen-Aspekten.

Karte ausblenden