OP-Management

Das OP-Management stellt ein zentrales Element der Steuerung eines der kostenintensivsten Bereiche des Klinikum Augsburg dar. Es umfasst die Aufbau- und Ablauforganisation, das Berichtswesen und auch die Führung und Kommunikation dieser multidisziplinären Struktur.

Organisatorisch ist das OP-Management dem Ärztlichen Vorstand zugeordnet. Die Arbeitsabläufe werden jedoch vollkommen unabhängig und eigenständig durch das OP-Management geplant und umgesetzt. Das OP-Management ist zuständig für die strategische Steuerung und Planung sämtlicher OP-Ressourcen des Klinikum Augsburg. Dabei versteht sich das OP-Management als Zusammenwirken aller Berufsgruppen, welche die personelle Infrastruktur des Dienstleistungszentrums OP bilden. Dies sind die Anästhesie und der Anästhesie-Fachdienst, sowie die OP-Pflege. Zusammen mit der räumlichen Infrastruktur bilden diese die Grundlage für die Ressourcen, welche den chirurgischen Kliniken zur Verfügung gestellt werden. Das OP-Management trägt die Verantwortung für die Aufbau- und Ablauforganisation des OP-Bereichs, aber auch für die Schnittstellenkoordination mit anderen Abteilungen und Funktionsbereichen. Die transparente Allokation der verfügbaren Ressourcen erfolgt auf Basis eines übergreifenden Berichtswesens, welches die Nutzung durch die chirurgischen Kliniken widerspiegelt. Außerdem werden auf dieser Grundlage regelmäßig Abläufe analysiert und deren Verbesserung in einem kontinuierlichen Prozess angestrebt.

Kontakt

Univ.-Doz. Dr. med. Thomas Koperna, MBA
Leitung
Telefon: 0821 400-9093
E-Mail: Thomas.Koperna@Klinikum-Augsburg.de

Karte ausblenden