Stabsstelle Unternehmenskommunikation und Marketing

Archiv

24.03.2010

2000 Euro für einen guten Zweck

Jörg Pickenhahn, Inhaber des F1 Fitnessclubs und Rosa Erki, Inhaberin des Friseur und Kosmetiksalons „Pretty WoMan" beide aus Thannhausen, überreichten eine Spende in Höhe von jeweils 1000 Euro an Prof. Dr. Peter Heidemann, Chefarzt der 1. Klinik für Kinder und Jugendliche, für das „Schwäbische Kinderkrebszentrum". Erki spendete schon zum wiederholten Mal sämtliche Trinkgelder Ihrer Kunden für krebskranke Kinder und Jugendliche. Beeindruckt von der Arbeit der Ärzte und des medizinischen Personals, das Leid der Kinder und Jugendlichen zu lindern und zu heilen, unterstützt auch Jörg Pickenhahn die Kinderklinik nicht zum ersten Mal und spendete von jedem Mitgliedsbeitrag in seinem Fitnessclub 0,50 Cent für den guten Zweck. Heidemann freute sich über die Großzügigkeit und das soziale Engagement der beiden Spender. Die finanzielle Unterstützung durch Spenden sei für die Arbeit in der Kinderklinik von großer Bedeutung, da die Kosten für die psychologische und sozialpädagogische Begleitung und Betreuung von krebskranken Kindern und deren Familien durch die öffentliche Hand immer weniger gedeckt werden könnten, so Heidemann. Des Weiteren können auch Anschaffungen getätigt werden, die den Kindern und Eltern helfen können, den Aufenthalt in der Klinik angenehmer und abwechslungsreicher zu gestalten.

 

Foto Wirth: v.l.n.r.

Mia Sengel, Jörg Pickenhahn, Prof. Heidemann, Rosa Erki

 

 


zurück