Aktuelle Pressemitteilungen des Klinikums Augsburg


30.05.2012

Gezielte Nachwuchskräfteförderung als Erfolgsfaktor

Neues Trainee-Programm am Klinikum Augsburg startet

Augsburg (rd) – „5.300 Mitarbeiter im Dienste der Gesundheit: Uns vertrauen jedes Jahr 230.000 Patienten – als einzigem schwäbischen Klinikum der Maximalversorgung“, freut sich Klinikum-Vorstand Alexander Schmidtke. Gleichzeitig gibt er zu bedenken: „Auch in Zukunft brauchen wir hoch qualifizierte Mitarbeiter in allen Bereichen, um Verantwortung für die Gesundheitsregion Schwaben mit zwei Millionen Bürgern zu übernehmen.“ Das Klinikum Augsburg hat im Sinne strategischer Personalentwicklung zunächst für den Managementbereich ein Trainee-Programm entwickelt. Dieses soll u.a. die Nachbesetzung künftiger Führungskräfte im administrativen Bereich sicherstellen. „Gleichzeitig kann dies ein attraktiver Berufseinstieg für Hochschulabsolventen in die Zukunftsbranche Gesundheitswesen sein“, ist auch Personalmanagement-Leiterin Petra Zarbock überzeugt.

Während der 18-monatigen Ausbildungszeit werden die Trainees in unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt, um die jeweiligen Aufbau- und Ablaufstrukturen kennen zu lernen. Dabei erhalten sie einen Einblick in viele kaufmännische und administrative Prozesse, in Funktionsbereiche und die strategische Ausrichtung des Klinikums. Die Trainees sollen die komplexen Zusammenhänge eines Krankenhauses der Maximalversorgung verstehen lernen und begreifen, wie „Kliniken funktionieren“. Das Programm richtet sich an Studenten der Gesundheitsökonomie, des Krankenhausmanagements sowie der Betriebswirtschaftslehre mit Zusatzkenntnissen in der Gesundheitswirtschaft/Humanmedizin oder Pflegewissenschaften mit betriebswirtschaftlichen Zusatzkenntnissen.

Ausbildungsbegleitende "Benefits"

Zu Beginn des Trainee-Programms wird ein zeitlicher Ablaufplan abgestimmt. Die Inhalte werden nach persönlicher Eignung des Trainees, den beruflichen Zielen und vor allem unseren betrieblichen Notwendigkeiten entsprechend flexibel und individuell entwickelt. „Durch ausbildungsbegleitende „Benefits“ machen wir unsere Teilnehmer zudem fit in Themen wie Kommunikation / Kooperation, Führung im Krankenhaus, Methodenmanagement oder Moderation / Präsentation“, erklärt Zarbock.

Alles erfolgt in Ausrichtung auf die spätere Führungsaufgabe: „Um unser Führungspersonal auch im Managementbereich in Zukunft sicherstellen zu können, suchen wir für unser Traineeprogramm Persönlichkeiten mit Eigeninitiative, strategischer Denkweise, zielgerichteter Handlungsweise und vor allem einem Gespür für unternehmerische Gesamtzusammenhänge“, betont Petra Zarbock, die auch den 18-monatigen Ablauf des Programms koordiniert.

Das Klinikum bietet seinen künftigen Trainees zahlreiche Möglichkeiten, ihre Fähigkeiten in einem anspruchsvollen Arbeitsumfeld zu entfalten. Ein medizinisches Umfeld auf universitärem Niveau bietet die besten Voraussetzungen dafür. Eine individuelle Ausgestaltung des Traineeprogramms, ein interessanter Arbeitsplatz sind genauso selbstverständlich wie die Begleitung durch persönliche Mentoren aus dem Kreis der Führungskräfte. „Wir bieten Spielraum für selbstständiges und verantwortungsbewusstes Handeln“, so Klinikum-Vorstand Alexander Schmidtke. Durch umfassende Weiterbildungsangebote ermöglicht das Klinikum Chancen für die Zukunft, und jeder Trainee kann durch Einsatzbereitschaft und Leistung eine sichere Basis für seine weitere Karriere schaffen.

Kontakt

Das Klinikum Augsburg bietet das neue Trainee-Programm erstmals ab Herbst 2012 an. Weiterführende Informationen gibt es im Internet auf www.klinikum-augsburg.de/karriere, per E-Mail an karriere@klinikum-augsburg.de oder unter der Rufnummer 0821 400-4869. 


zurück