Aktuelle Pressemitteilungen des Klinikums Augsburg


05.07.2011

Stefan Brunhuber ist neuer Bereichsleiter Controlling

Klinikum-Vorstand Alexander Schmidtke: „Fortsetzung einer vertrauensvollen Zusammenarbeit“

Diplom-Ökonom Stefan Brunhuber (29) übernahm im Juli 2011 die Leitung des Bereiches Controlling am Klinikum Augsburg. Stefan Brunhuber war bisher Finanzreferent des Vorstandes und vorher in dem Abteilung Finanzen und Rechnungswesen.

„Am Klinikum Augsburg müssen noch vernünftige Instrumente im Controlling etabliert werden“, erklärt Klinikum-Vorstand Alexander Schmidtke. „Leider hat es bislang an einer Transparenz von Kosten und Erlösen gefehlt.“ Das Krankenhaus hat über fast drei Jahrzehnte erhebliche Defizite geschrieben. Die wirtschaftliche Steuerung wurde im vergangen Jahr bereits „deutlich verbessert“, so Schmidtke. Sein Ziel ist es, mit einem modernen Berichtswesen, einer mehrstufigen Deckungsbeitragsrechnung und einer Kostenträgerrechnung das Klinikum auch wirtschaftlich auf Erfolgskurs, der medizinisch bereits vorgezeichnet ist, zu bringen. „Für diese Aufgaben als neuer Bereichsleiter Controlling ist Stefan Brunhuber bestens qualifiziert und hervorragend geeignet“, so Alexander Schmidtke. „Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Stefan Brunhuber“, so Vorstand Schmidtke.

Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften war Stefan Brunhuber mehrere Jahre bei Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft & Unternehmensberatung im Healthcare-Kompetenzzentrum Stuttgart tätig. Seit 2009 ist Brunhuber am Klinikum Augsburg. Zunächst war er im Bereich Finanzmanagement, danach im Controlling tätig. Zuletzt war er Finanzreferent des Vorstandes.

Das Klinikum Augsburg ist mit 1.741 Betten und rund 230.000 Patienten pro Jahr, davon über 71.000 stationär, eines der größten kommunalen Krankenhäuser in Deutschland. Die Umsatzerlöse liegen bei rund 387 Mio. Euro; 2010 wurde das Ergebnis um über 10 Millionen Euro verbessert, sodass das Defizit von 14,4 Mio. Euro im Jahr 2009 auf 3,7 Mio. im Jahr 2010 reduziert werden konnte. Das Klinikum zählt mit etwa 5.300 Mitarbeitern zu den größten regionalen Arbeitgebern.


zurück